user_mobilelogo

 

 

 

Willkommen im Übermorgen!

Innovationen überschwemmen uns in immer schnellerer Abfolge. So schnell, dass man als Unternehmer und Manager den Bezug dazu verlieren kann. Welche Veränderung findet statt? Welche wird das eigene Geschäft betreffen? Auf dieser Seite, unserem #Future Blog,  informieren wir kurz über die neuesten Entwicklungen und versuchen zudem, in unregelmäßiger Folge die Auswirkungen dieser Neuheiten einzuordnen.


Lufttaxis – wird Science Fiction schon 2025 Wirklichkeit?

Eine neue Studie befasst sich seriös mit dem Verkehrsträger der Zukunft.

5´Spätestens seit dem „Fünften Element“ in dem Bruce Willis die wunderschöne Heldin durch rechtzeitiges Erscheinen rettet, sind fliegende Taxis existent – zumindest theoretisch. Nun aber scheint auch diese Vision näher an die Realisierung zu kommen. Bis zum Jahre 2025 könnte  dies Wirklichkeit und die Probleme der Gegenwart, die Millionenstädte in der ganzen Welt haben, könnten dann behoben werden.

Vor einem Jahr hatten wir in diesem Blog bereits  über das unbemannte Flugobjekt der Firma Volocopter und dessen Testbetrieb in Dubai berichtet. Nun  kündigt auch eine neue Studie (Download Studie „The Future of Vertical Mobility“) der Beratungsgesellschaft Porsche Consulting in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt den neuen Markt für vertikale Mobilität an.

Konkret analysieren die Macher der Studie den Verkehr der Metropolen zu den jeweiligen Flughäfen: In München z.B. benötigt man für die reguläre Strecke vom Marienplatz bis zum Flughafen Franz-Joseph Strauß per Auto 37 Minuten, per öffentlichem Nahverkehr immer noch 34 Minuten (Quelle: Google Maps). Mit dem Lufttaxi könnte man nicht nur durch die höhere Geschwindigkeit von 200 km/h, sondern auch durch die etwa 10km kürzere Luftlinie fast zwanzig Minuten einsparen. Kosten würde der Transport für bis zu vier Personen etwa 100 Euro. In Hamburg betrüge die Flugzeit sogar nur drei Minuten (27 Minuten weniger als mit dem Auto) bei Kosten von etwa 35 Euro. Allerdings, so die Experten, ist die Strecke etwas zu kurz, denn erst ab einer Distanz von 20 Kilometern können Auto, Bus und Bahn geschlagen werden. Um größtmögliche Akzeptanz in der Bevölkerung zu erreichen, müssten Schlüsselaspekte wie Sicherheit und Lärmreduktion gelöst werden, so die Studie.

Länder mit schnellen Entscheidungsprozessen wie Dubai, Singapur und China werden Vorreiter der neuen Art der Mobilität sein und von 2025 an soll der Markt stetig wachsen. Bereits im Jahre 2035 sollen weltweit 23.000 Lufttaxis abheben.

Dass fliegende Taxis keineswegs Science-Fiction sind, zeigt die Tatsache, dass schon viele namhafte Unternehmen sich mit dem Thema beschäftigen. Neben Startups, dem Fahrdienstvermittler Uber und den Autobauern Porsche und VW, die die Studie in Auftrag gaben, gehören auch die Flugzeugbauer Boeing und Airbus zu den Unternehmen, die von dem geschätzten Marktvolumen von 32 Milliarden Dollar ihren Anteil vom Kuchen haben wollen.

Quelle: https://www.porsche-consulting.com/de/home/news/lufttaxi-fuer-hamburg-in-drei-minuten-vom-flughafen-zum-jungfernstieg/#image-1

Bild: Porsche Consulting